0211 699 366 0 buero@argutus.de

8 Tipps für den Shop-Relaunch – Für mehr Sichtbarkeit, Traffic und Umsatz

Der Relaunch eines Webshops kann aus verschiedenen Gründen ratsam sein. Das aktuelle Shopsystem genügt den Anforderungen nicht mehr, das Design ist nicht mehr zeitgemäß oder der Webshop ist technisch veraltet. In diesem Ratgeber-Artikel geben wir Ihnen 8 Praxistipps, mit denen der Relaunch Ihres Onlineshops besser gelingt. Für bessere Rankings, mehr Besucher und nachhaltig mehr Umsatz!

1. Ein durchdachtes Konzept für den Relaunch

Vor dem Relaunch Ihres Shops sollten Sie sich über das generelle Konzept Gedanken machen. Für welche Zielgruppe ist der Shop? Welche Produkte wollen Sie anbieten? Welche Produkte haben eine hohe Marge? Wie wollen Sie die Seite strukturieren? Zur Inspiration können Sie Shops Ihrer Wettbewerber untersuchen und daraus für Sie wichtige Punkte für den Relaunch ableiten.

2. Das passende Shopsystem

Shopsysteme unterscheiden sich in Bedienbarkeit, Umfang und Preis erheblich voneinander. Etablierte Lösungen sind Shopware, OXID eSales und Magento. Shopware und OXID eSales sind deutsche Shopsysteme, die einen sehr guten Support in deutscher Sprache bieten und hohe Anforderungen an den Datenschutz erfüllen. Beide Systeme sind für kleine bis sehr große Shops geeignet. Magento ist ein Anbieter aus den USA, der weltweit die am meisten genutzte Shop-Software ist. Magento ist sehr umfangreich und bietet viele Features. Dieses Shopsystem ist für mittelgroße bis sehr große Shops geeignet.

3. Bedienbarkeit und Gestaltung des Shops

Im Zuge des Relaunches des Shops sollte die Usability und das Design des Shops optimiert werden. Beides ist wichtig, damit der Kunde die gesuchten Produkte und Informationen schnell findet. Dies ist besonders im E-Commerce wichtig, da die Geduld der Onlinekäufer sehr begrenzt und das Angebot anderer Anbieter groß ist. Eine einfache Bedienbarkeit (besonders im Checkout-Prozess) kann den Umsatz Ihres Shops signifikant steigern.

4. Die Ladegeschwindigkeit Ihres Shops

Der Pagespeed von Onlineshops ist für das Ranking, den Traffic und letztendlich den Umsatz ein wichtiger Faktor. Denn Google und Ihre Kunden mögen Shops, dessen Seiten schnell laden. Viele Faktoren beeinflussen die Ladegeschwindigkeit. Beispielsweise der gewählte Hoster, im Shop installierte Plugins, die Größe von Produktfotos oder technische Parameter im Programmiercode des Shops.

5. Warenwirtschaft für Ihren Shop

Im Zuge eines Relaunches empfehlen wir die Integration einer Warenwirtschaft für Onlineshops. Denn mit einer funktionierenden Warenwirtschaft können Bestellungen schnell abgewickelt werden. So bekommt der Kunde die von Ihm bestellte Ware rasch zugeschickt, was die Kundenzufriedenheit erhöhen und folglich zu einer positiven Bewertung führen kann. Mit einer Warenwirtschaft können Bestellungen und alle damit zusammenhängende Prozesse (Erstellung Rechnungen, Kontrolle des Zahlungseingangs, Lagerverwaltung, etc.) automatisiert abgewickelt werden.

6. Zahlungssysteme für Ihren Onlineshop

Um das Bezahlen für Ihre Kunden besonders einfach und komfortabel zu gestalten, sollten Sie die wichtigsten Zahlungsarten anbieten. Beispielsweise PayPal für Kunden ohne Kreditkarte. Kauf auf Rechnung für Kunden, die ungern die eigenen Bankdaten im Internet preisgeben und Kauf per Nachnahme für ältere Kunden, die sich mit der Bezahlabwicklung im Internet schwer tun. Moderne Zahlungsmittel wie Apple Pay bieten sich für die (junge) technikaffine Zielgruppe an.

7. SEO für Onlineshops

Während des Relaunches bietet sich die Chance, die Suchmaschinenoptimierung des Shops anzupassen. Dabei sind im Bereich Onpage SEO und Offpage SEO einige Punkte zu beachten. Bei der Onpage SEO sind beispielsweise die Punkte URL-Struktur, sprechende URLs, Content, interne Verlinkungen, Meta Tags und die Implementierung einer Sitemap wichtig. Im Bereich Offpage SEO sollten die bestehenden Backlinks besonders auf Seriosität geprüft werden. Schädliche Backlinks können im Rahmen eines Detoxings entfernt werden.

8. URL-Weiterleitungen für den Webshop

Im Zuge des Relaunches müssen die URLs Ihres aktuellen Shops auf Ihren neuen Shop umgeleitet werden. So werden Verluste im Ranking und Einbußen in der Sichtbarkeit Ihres Shops in den Suchergebnissen von Google vermieden. URL-Weiterleitungen beugen so dem Schwund von wertvollem Traffic und den daraus möglichen Umsatzeinbrüchen vor.

Ihr Shop-Relaunch mit argutus

Sie suchen eine Agentur für E-Commerce, die den Relaunch Ihres Onlineshops konzeptionell, gestalterisch und technisch durchführt? Sie möchten Ihren Relaunch selber realisieren und suchen einen beratenden Dienstleister? Dann kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch. Hier geht’s zur Kontaktseite. Wir freuen uns auf Sie!

 

Ähnliche Inhalte – das könnte Sie auch interessieren

Faceted Navigation als Chance für den E-Commerce begreifen
Chatbots – Vorteil oder nerviges Gimmick?
SEO Tipp der Woche – Heading Tags